aktualisiert am 12.04.2021

Hygienekonzept Offene Jugendarbeit

rechtliche Grundlage ist die Niedersächsische Corona-Verordnung

 

§ 2
Kontaktbeschränkungen, Abstandsgebot

(3) Die Kontaktbeschränkungen nach Absatz 1 und das Abstandsgebot nach Absatz 2
gelten nicht

9. im Rahmen von Angeboten der Jugendarbeit nach § 11 SGB VIII,

 

§ 3
Mund-Nasen-Bedeckung

(4) Absatz 1 gilt nicht

6. im Rahmen von Angeboten der Jugendarbeit nach § 11 SGB VIII,

 

§ 5
Datenerhebung und Dokumentation

(1) Im Rahmen des Zutritts oder der Nutzung einer Einrichtung oder der Teilnahme oder des Besuchs einer Veranstaltung hat, unbeschadet der Regelungen dieser Verordnung über Beschränkungen und Verbote von Veranstaltungen, Dienstleistungen und des Betriebs von Einrichtungen,

 

5. die anbietende Stelle in Bezug auf den Besuch und die Inanspruchnahme eines
gruppenbezogenen, nicht stationären, offenen Angebots der Kinder- und Jugendhilfe,
insbesondere nach den §§ 11 und 13 SGB VIII,

 

personenbezogene Daten der besuchenden oder teilnehmenden Personen zu erheben[...]. Nach Satz 1 sind der Familienname, der Vorname, die vollständige
Anschrift und eine Telefonnummer (Kontaktdaten) der jeweiligen Person sowie das
Erhebungsdatum und die Erhebungsuhrzeit zu dokumentieren; [...]. Die Kontaktdaten sind für die Dauer von drei Wochen nach der Erhebung aufzubewahren. Es ist zu gewährleisten, dass unbefugte Dritte von den erhobenen Kontaktdaten keine Kenntnis erlangen. Die Dokumentation ist dem zuständigen Gesundheitsamt auf Verlangen vorzulegen. Die Verwendung der Dokumentation ist auf die Vorlage auf Anforderung an das zuständige Gesundheitsamt beschränkt. Spätestens vier Wochen nach der Erhebung sind die Kontaktdaten zu löschen.

 

 

==========================================================

 

Konkret heißt das für alle Veranstaltungen und die Offene Tür:

 

1. gründliches Händewaschen/-desinfizieren unmittelbar nach dem Betreten der Einrichtung

 

2. maximale Personenanzahl siehe Veranstaltungshinweise. Bei OT-Angebote zurzeit maximal 8 Besucher*innen

 

4. kostenlose Getränke stehen nicht mehr offen zur Selbstbedienung rum. Diese werden auf Nachfrage ausgeschenkt.

 

5. jede Toilette darf nur noch einzeln betreten und genutzt werden.

 

6. Süßes, Pizza und Getränke dürfen nicht mehr geteilt werden.

 

============================================

 

KINO

Für die Veranstaltung sind zwar laut Verordnung (siehe oben) eine unbeschränkte Anzahl an Besucher*innen zulässig, wir reduzieren den Zugang jedoch auf 15 Besucher*innen. Da sich somit mehr als 10 Personen im Raum aufhalten gilt die Maskenpflicht! Diese darf sitzend am Platz abgenommen werden.

 

Der Besuch der Veranstaltung ist ausschließlich nach vorheriger Online-Anmeldung möglich.

 

Beim Bringen und Abholen müssen die Eltern draußen warten!